Gertrud und ihre Freunde wollen auch abnehmen, begleiten Sie sie auf ihrem Weg und lernen Sie aus deren Erfahrungen - Intuitiv abnehmen ohne Diät - der Abnehmkurs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gertrud und ihre Freunde wollen auch abnehmen, begleiten Sie sie auf ihrem Weg und lernen Sie aus deren Erfahrungen

Gratis Programm > Lektion 1
 

Warum die Geschichten mit Gertrud?
Gertrud und ihre Freunde
Ein Vorteil der Gruppentherapie besteht darin, dass durch die Berichte der Gruppenmitglieder dem Einzelnen bewusst wird, dass seine Probleme nicht nur ihn betreffen. Sie werden ihre Probleme also in den Geschichten von Gertrud wieder finden. Ja nicht nur die Probleme sondern auch Lösungen. Je nach persönlicher Situation sind natürlich auch die Probleme unterschiedlich. Gertrud und Brigitte sind allein stehend, Rüdiger auch. Gertrud und Rüdiger essen oft in der Betriebskantine. Brigitte kocht gerne selbst. Frau Schwan hat ganz andere Probleme, sie muss ja für die Familie kochen.
Also freuen Sie sich auf die Geschichten über Gertrud und ihre Freunde.
Die Geschichten sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit Ihnen bekannten Personen sind rein zufällig.

Gestatten mein Name ist Gertrud!

Ich, meine Freundin Brigitte, unser Jugendfreund Rüdiger sowie die Hausmeisterfamilie Schwan werden Sie die nächsten Wochen und Monate begleiten. Brigitte, Rüdiger, Frau Schwan, ihre Töchter Eva und Maria sind wie ich übergewichtig. Herr Schwan und sein Sohn Hans sind beneidenswert schlank.

Wir werden uns also in den nächsten Wochen näher kennen lernen.
Sie werden sehen, dass unsere Probleme auch Ihre Probleme sein könnten.

Bilden wir also ein Team.

Seit meiner Kindheit möchte ich abnehmen.
Ungezählt sind die Versuche, die ich mit den verschiedensten Medikamenten, Diätprogrammen, Fitnessstudios, Gruppen- und Einzeltherapien und anderen Methoden unternommen habe.
Leider war das Ergebnis meiner Bemühungen bislang wenig überzeugend.
Ich bin immer noch dick, ja trotz aller Anstrengungen bin ich sogar immer dicker geworden.
Nach einer Phase der Resignation und dem dann verzweifelten Versuch, mich zu akzeptieren wie ich bin, werde ich jetzt mit meinen Freunden und Ihnen den einzig erfolgreichen Weg gehen. Den Weg der Vernunft.

Begleiten Sie mich!
Wie schon gesagt, ich bin zu dick. Bei meiner Größe von 161 cm wiege ich
stattliche 91 Kilo.
Ich habe also einen BMI = Body-Mass-Index von 35
Wenn Sie Ihren BMI erfahren wollen, können Sie ihn auf einer Tabelle ablesen oder wie ich errechnen.
Übrigens Gedankenarbeit verbraucht Kalorien – also rechnen Sie selbst.

Nach meinen persönlichen Daten sieht die Rechnung so aus:

Mein Gewicht 91 Kg : (Körpergröße 1,61 m x Körpergröße 1,61 m) = BMI 35
Ersetzen Sie meine Daten einfach durch die Ihren und berechnen Sie Ihren Index.
Ein Wert von 20-25 gilt als Normalgewichtig, demnach ist mein Zielwert so bei 22,5. Dies würde bedeuten, dass ich ca. 30 Kg. abnehmen muss.
Ein BMI von 26 – 30 gilt als leichtes bzw. mittleres Übergewicht.
Werte ab 30 gelten als ein starkes gesundheitliches Risiko.

 
 

Trotz meines BMI-Wertes versuchte ich manchmal zu glauben, dass ich mich trotz meiner Körperfülle wohl fühle. Früher oder später holt mich allerdings die Wirklichkeit ein und ich muss mir in stillen, einsamen Stunden oder unbekleidet vor meinem großen Spiegel eingestehen, dass ich mit meiner Figur nicht sehr glücklich bin.
Richtig schlank war ich ja nie. Aber so dick wie jetzt?
Um die Hüften herum zeigen sich unschöne Rundungen, auch am Bauch sind Wülste und Überhänge zu erkennen, die früher nicht vorhanden waren.
Die Oberschenkel weisen kleine Löcher auf, man nennt diesen Zustand wohl Cellulite, oder einfach "Quaddeln".

 

Dieses Wort erinnert an eine gestrandete Qualle. Wie eine Qualle fühle ich mich manchmal auch. Unförmig, prall und aufgeblasen.
Aber wie so mancher Vergleich den wir mit Tieren anstellen, hinkt auch dieses Beispiel mit der Qualle. So wenig wie ein Schaf dumm oder ein Esel dämlich ist, so wenig ist eine Qualle hässlich. Kennen Sie die Unterwasserbilder von Quallen? Bilder voller Schönheit, Leichtigkeit und fast tänzerischer Eleganz. Ganz das Gegenteil dieser wabbeligen, unförmigen Körper, die manchmal am Strand liegen.
Aber wir wollen nicht zu hart über meine Figur urteilen. Sicher gibt es noch viel dickere Frauen und natürlich auch Männer.

Anmerkung:
Natürlich ist das eine Ausrede von Gertrud - es gibt keine anderen Dickeren.
Man ist immer nur selbst zu dick.

Wie kommt es eigentlich, dass immer nur Frauen schlank und rank sein müssen?
Betrachten wir uns einmal diese dicken, feisten und vollbusigen Männer.
Der Ausspruch, ein Mann ohne Bauch sei kein Mann, kann doch nur von diesen Männern stammen.
Falls Sie ein Mann sind, der am Kilokill-Programm teilnimmt, gratuliere ich Ihnen zu Ihrer Erkenntnis und Ihrem Entschluss abnehmen zu wollen.
Neben dem besseren Aussehen gibt es aber einen viel wichtigeren Grund, mein Normalgewicht zu erreichen und zu halten.
Bedrohlich finde ich die gesundheitlichen Probleme, die auf den Risikofaktor Übergewicht zurückzuführen sind.
Hier sind die Herz- Kreislauf- Beschwerden, Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes oder Rücken- und Gelenkbeschwerden nur die bekanntesten Erkrankungen.
So alt bin ich noch gar nicht, zumindest nicht alt genug, um mich mit Bluthochdruck, Atemnot und geschwollenen Füßen herumzuplagen.
Ganz zu schweigen von erheblichen Verdauungsproblemen und einer bleiernen Schwere in allen Gliedern, die ich immer häufiger verspüre.
Manchmal fühle ich mich, als hätte jegliche Energie meinen Körper verlassen. Von meinem Hausarzt bekomme seit Jahren gesagt, ich solle mehr auf meine Ernährung achten. Er ist überzeugt, dass ein Teil meiner Beschwerden mit meinem erhöhten Körpergewicht, oder wie er es vornehm nennt, mit meiner Adipositas zusammenhängen.
So, für heute verlasse ich Sie. In einigen Tagen hören Sie wieder von mir, dann können Sie mich beim Kauf einer neuen Waage begleiten.

Hier noch zwei interessante Seiten, zu den gesundheitlichen Risiken bei Übergewicht.
Das Gift der gro\'dfen Fettzellen
Risiken und mehr Informationen rund um das \'dcbergewicht
Auch sonst eine sehr informative Seite rund um die Ernährung.
Deshalb hier der direkte Link zu den Rezeptsammlungen. Es öffnet sich eine separate Seite >>> DEBInet

Ich weiß, davon wollen Sie ja eigentlich nichts wissen, aber .........!


Ihr Erfolg - täglich mit dem Programm arbeiten und die Empfehlungen auf ihre Tauglichkeit für Sie prüfen und anwenden!



 
 

Lecker – und machen nicht dick
Der englische Naturphilosoph und Dichter Izaak Walton (1593-1683) hat es auf den Punkt gebracht: „Zweifellos hätte Gott eine bessere Beere als die Erdbeere schaffen können“, schrieb er. „Aber ebenso zweifellos hat er es nicht getan.“
Das wäre auch vergebliche Liebesmüh gewesen. Denn was hätte der Allmächtige da noch verbessern sollen: Kernlos, unvergleichlich im Aroma, mundgerecht in Größe und Festigkeit und obendrein so kalorienarm, dass man ein Kilo davon schmausen könnte, ohne ein schlechtes Gewissen wegen der Figur bekommen zu müssen: So ist die Erdbeere. Nur 32-37 Kalorien (eigentlich ja Kilokalorien) pro hundert Gramm weist sie auf, die Banane hat fast dreimal so viele.
Quelle und alles über die Erdbeere erfahren >>>> Weiterlesen


Abnehmtipp von Kilokill

Ehrlich mit sich selbst umgehen.

Wir, und da schließe ich mich an, haben die Neigung, unangenehme Wahrheiten aus unserem Bewusstsein auszublenden. Wie oft hörte ich schon: "Das mag ja stimmen, aber für mich trifft dies nicht zu."
Denken Sie zunächst immer: "Trifft dies auch auf mich zu?"
Dann wird dieser Satz von Tolstoi keine Bedeutung für Sie haben.
„Lieber geht der Mensch zugrunde, als dass er seine Gewohnheiten ändert.“
Tolstoi meinte damit, dass es dem Menschen fast unmöglich ist, das Negative seiner Gewohnheiten zu erkennen. Es ist aber erst die Erkenntnis, die Veränderungen möglich macht.
Also seien Sie ehrlich mit sich selbst.

 
 
 
 
 

Meine E-Books bei Amazon.  
Ein Kindle-Reader ist nicht erforderlich: Einfach auf dem Computer, Tablet, Smartphone lesen. Kostenlose Lese-Apps gibt es bei Amazon

   

Alle Bücher auch als PDF bestellbar. Einfach eine Mail an kilokill@arcor.de senden und den Buchtitel angeben.
Sie erhalten dann die Kontodaten zugesendet und nach Ihrer Überweisung umgehend das bestellte Buch.

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü