Der internationale Anti.Diät-Tag - Intuitiv abnehmen ohne Diät - der Abnehmkurs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der internationale Anti.Diät-Tag

Rund um das Abnehmen
 

Hundertmal mal probiert - hundertmal ist nichts passiert.

Ja, man hat zwar bereits mit einer Diät oder anderen kurzfristig durchgeführten Maßnahmen abgenommen, aber ein dauerhafter Erfolg wollte sich nicht einstellen.
Dies liegt nicht an Ihrem Willen oder Wollen, sondern einfach daran, dass keine Methode einen dauerhaften Erfolg ermöglicht, die mit schnellem Gewichtsverlust wirbt und diesen dann kurzfristig auch bewirken kann.

Dazu gehören alle Formen von Diäten, egal ob sie von Professoren, Doktoren oder Ernährungswissenschaftlern propagiert oder von weltweit operierenden Konzernen angeboten werden. Das behaupte ich nicht nur, sondern wird von einer Studie belegt, die nach einer repräsentativen Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) mit mehr als 2000 Frauen zu einem eindeutigen Ergebnis kam.
Nur 27 Prozent der Frauen konnten bestätigen, nach einem Jahr leichter gewesen zu sein als vor der Diät. 50 Prozent waren genauso schwer wie vorher und 23 Prozent gaben an, sogar schwerer geworden zu sein.

Wussten Sie, dass der 6. Mai der Anti-Diät-Tag ist?
Sein Motto ist: „Quält euch nicht mit radikalen Diäten, diese schaden euch langfristig mehr, als dass ihr euer Ziel erreicht!"

Zu den Zielen des Anti-Diät-Tags gehören den Initiatoren zufolge:

  • die Würdigung der Vielfalt von natürlichen Größen- und Gewichtsunterschieden

  • das kritische Hinterfragen von Schönheitsidealen

  • Hilfe gegen die Diskriminierung von Übergewichtigen und Fettsüchtigen

  • Aufklärungsarbeit bezüglich der Gesundheitsgefahren von Diäten und der Ineffizienz kommerzieller Diäten und Diätprodukte

  • das Aufzeigen eines Zusammenhangs zwischen Diäten und Gewalt gegen Frauen

  • Gedenken der Opfer der Adipositaschirurgie

Entnommen aus Wikipedia


Zeitschriften preisen jede Woche neue Diäten an, mit denen man angeblich binnen kürzester Zeit sein Wunschgewicht erreichen kann.
Erstaunlich ist, dass trotzdem der Anteil Übergewichtiger in unserer Gesellschaft jedes Jahr zunimmt. Vielleicht liegt es ja daran, dass diese Diäten tatsächlich ausprobiert werden. Was ergab die Studie? 23 Prozent gaben an, sogar schwerer geworden zu sein.
Doch warum berichten zahlreiche Menschen dennoch über einen Erfolg mit solchen Diäten? Ein Grund ist, dass viele Crashdiäten erst einmal den Darm „freiräumen".
Viele Crashdiäten kombinieren leicht verdauliche mit ballaststoffreichen Lebensmitteln,
die die Darmentleerung erleichtern. Zusätzlich sind diese oft salzarm, wodurch weniger Wasser im Körper gehalten wird.
So verlockend die schnellen Erfolgsaussichten auch sind, Tatsache ist: Diäten sind selten von dauerhaftem Erfolg gekrönt, wie auch die oben angeführte Studie zeigt, bei der etwa nur 1/4 der befragten Frauen angegeben haben, noch leichter zu sein, als vor der Diät.

Auch wenn Sie es nicht mehr hören können: „Wer sich langfristig von seinen leidigen Fettpolstern befreien will oder muss, sollte an dem Punkt ansetzen, der einem diese erst bescherte, das unbewusste Ess- und Bewegungsverhalten." Hilfreich ist dabei ein langfristig angelegtes Abnehmprogramm

 

          Mein E-Books bei Amazon.
            Einfach auf dem Computer, Tablet, Smartphone oder Kindle-Reader lesen. Kostenlose Lese-Apps gibt es bei Amazon
   

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü