In der Kreativität liegt die Macht, das eigene Leben zu gestalten und zum Erblühen zu bringen. Kreativität besteht in der Fähigkeit vorhandenes Wissen so zu kombinieren, dass ein persönliches Handlungskonzept entsteht. - Intuitiv abnehmen ohne Diät - der Abnehmkurs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

In der Kreativität liegt die Macht, das eigene Leben zu gestalten und zum Erblühen zu bringen. Kreativität besteht in der Fähigkeit vorhandenes Wissen so zu kombinieren, dass ein persönliches Handlungskonzept entsteht.

Állgemeines
 
 


Was ist Kreativität?

Kreativität ist Schöpfung und Schöpfung ist die Fähigkeit, Neues zu erschaffen.
Oft wird der Begriff der Kreativität in den Bereich der Kunst verschoben. Künstler sind also kreativ, wenn Sie ein Bild malen oder eine Skulptur anfertigen. So denkt man, kreativ kann man nur sein, wenn man dafür eine Begabung hat oder eine bestimmte Technik erlernen muss. Kreativität soll also etwas sein, was nur wenige Menschen besitzen.


 

Stephen Baker, ein amerikanischer Autor sagt dazu:
„Kreativität ist wirklich nichts unfassbar Schwieriges oder Geheimnisvolles. Jeder, der denken kann, ist auch fähig, Ideen zu haben."

 


Mit anderen Worten, wir alle sind kreativ.
Haben Sie schon einmal eine Ausrede gebraucht? Ausreden zu erfinden ist ein ungemein kreativer Prozess.


Eine kleine Übung:

Nehmen Sie ein Blatt Papier und schreiben Sie einmal alle Gründe auf, warum Sie bisher noch nicht abgenommen haben, obwohl Sie es ja schon eine geraume Zeit versuchen. Bitte wirklich aufschreiben und nicht nur denken. Anschließen bewerten Sie jeden Grund nach seinem Wahrheitsgehalt.

Beispiel:
Ich kann keinen Sport machen (mich mehr bewegen), weil ich keine Zeit dafür habe.
Wahr oder nicht wahr?
Sie sitzen abends vor dem Fernseher und verzehren eine Tüte Kartoffelchips.
Vielleicht haben Sie einen Privatsender eingeschaltet und jetzt ist die 10-minütige Werbepause.
Sie zappen durch andere Programme, um die Pause zu überbrücken.
Eigentlich hätten Sie ja jetzt dafür Zeit, aufzustehen und einige Kniebeugen oder andere Bewegungsübungen zu machen. Übrigens: Die Kniebeuge trägt den Namen „Die Königsübung“ - denn bei keiner anderen Übung sind annähernd so viele Muskelgruppen beteiligt, nämlich um die 80%, wie bei der Kniebeuge!

Vier Werbeeinblendungen pro Film sind 40 Minuten Bewegung und bei 25 Kniebeugen/Pause verbraucht man ca. 300 - 400 Kcal, abhängig vom eigenen Gewicht. Das sind in 30 Tagen 9.000 Kcal und 1.000 Gramm verbranntes Fett. Natürlich nur dann, wenn Sie gleichzeitig die Kartoffelchips gegen einige Apfelscheiben oder Karotten ersetzen und das Bier gegen Wasser tauschen.

Dieses Beispiel zeigt auch den Ablauf eines kreativen Prozesses.
Alle Informationen besitzen Sie bereits.

  • Sie wissen, dass es Werbepausen gibt.

  • Sie wissen, dass Bewegung Kalorien verbrennt.

  • Sie wissen, dass Kartoffelchips eine Unmenge Kalorien enthält.

  • Sie wissen, dass Bier oder andere alkoholische Getränke die Energiebilanz belasten.

  • Sie wissen auch, dass, wenn Sie Bier und Chips nicht verzehren, Sie abnehmen könnten.


Fehlende Informationen, wie z.B. den Kalorienverbrauch bei Kniebeugen, suchen Sie sich aus dem Internet.
Aus diesem Wissen entwickeln (kreieren) Sie eine Idee, wie Sie beim Fernsehen abnehmen können.
Einleuchtend? Ich denke ja.

Von Konsumenten und Handelnden.

Wer diese Webseite bereits mehrfach besucht hat, wird unschwer festgestellt haben, dass es in schöner Regelmäßikeit Veränderungen gibt.
Veränderungen im Design, Veränderungen bei den Texten und auch Veränderung in der Strategie.
Manche Aussagen oder Strategien, die ich vor 15 Jahren angewendet habe, wurden verändert oder ergänzt. Andere Empfehlungen wurden relativiert oder gänzlich gestrichen.
Das bedeutet für Sie, da Sie ja Ihr Normalgewicht erreichen wollen, dass auf Ihrem Weg zum Ziel, sich einiges verändern wird und manche Maßnahmen nicht mehr wirken (Gewichtsstillstand) und durch neue oder weitere Handlungen ergänzt werden müssen.

Mehr zur Kreativität finden Sie auch hier  >>> http://www.zeitzuleben.de/2452-kreativitat-was-ist-das-eigentlich/

Systeme verhindern die Entfaltung des kreativen Potentials

Seit 15 Jahren berate ich Übergewichtige im Rahmen meiner Praxistätigkeit, um ihnen zu helfen, normalgewichtig zu werden. Um 2002 habe ich das Abnehmprogramm „Kilokill“ entwickelt. 2012 schrieb ich die ersten Bücher über das Abnehmen. In unzähligen Gesprächen und Emailberatungen kristallisierte heraus, dass es nicht am Wissen lag, wenn keine Gewichtsabnahme erfolgte, sondern am Unvermögen dieses Wissen in ein TUN zu verwandeln.

Bereits zu der Zeit, als Goethe lebte, bestand offensichtlich dieses Problem.

 

“Es ist nicht genug zu wissen - man muss auch anwenden. Es ist nicht genug zu wollen - man muss auch tun.“ Johann Wolfgang von Goethe

 

Mein Tipp!

Heben Sie die Schätze, die in Ihrem Unterbewusstsein vergraben sind. Fördern Sie Ihr umfangreiches Wissen zu Tage und beginnen Sie, es miteinander so zu verknüpfen, dass es zu Ihrem persönlichen Abnehmkonzept wird. 


Werden Sie kreativ.
Sie wünschen sich eine Hilfestellung?

Zur Zeit arbeite ich an einem Lehrgang, der Ihnen helfen wird, Ihren eigenen Weg zu Ihrem dauerhaften Normalgewicht zu finden und dann auch zu gehen.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier >>>

 

Meine E-Books bei Amazon.  
Ein Kindle-Reader ist nicht erforderlich: Einfach auf dem Computer, Tablet, Smartphone lesen. Kostenlose Lese-Apps gibt es bei Amazon


 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü