Lerne Deine Gewohnheiten zu ändern und Du wirst automatisch abnehmen! - Intuitiv abnehmen ohne Diät - der Abnehmkurs

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Lerne Deine Gewohnheiten zu ändern und Du wirst automatisch abnehmen!

Állgemeines
 
Eine Seite aus meinem Buch "Durch intuitives Verhalten- Zielsicher abnehmen"
Lesen - verstehen - anwenden - abnehmen!

Während Sie mit diesem Buch arbeiten, werden Sie viel Neues erfahren, Bekanntes auffrischen aber vor allen Dingen werden Sie lernen, Ihr Wissen automatisch und zielgerichtet anzuwenden.
Dabei ist es unerlässlich, dass Sie das komplexe Geschehen verstehen, warum Sie übergewichtig sind. Daraus ergibt sich, dass der Lernprozess effektiver abläuft und letztlich wird sich Ihnen der Sinn von Abnehmtipps und Empfehlungen erschließen. 
 

Wenn über das Grundsätzliche des Geschehens keine Kenntnis besteht, ist es sinnlos, Pläne zu machen, um an den Gedanken von Goethe anzuknüpfen.

Erinnern Sie sich?

„Es ist nichts furchtbarer anzuschauen, als grenzenlose Tätigkeit ohne Fundament.“
Johann Wolfgang von Goethe  


Nichts kommt von ungefähr!
Nichts in unserem Körper geschieht zufällig. Alles wird kontrolliert, reguliert, repariert, neu geschaffen, umgebaut, abgebaut, erlernt, vergessen. Man kann also sagen, dass sich alles in unserem Körper ständig in Bewegung befindet, selbst dann, wenn wir schlafen oder träge vor dem Fernseher sitzen.
Gesteuert und überwacht wird dies alles durch uns selbst, denn wir haben diese Steuerungselemente selbst erschaffen und bedienen sie oder haben sie in einen Autopiloten eingespeichert, welcher absolut zuverlässig funktioniert und viele unserer Handlungen steuert, selbst wenn diese unvernünftig sind.

„Wer Sie waren, wer Sie in diesem Augenblick sind, wer Sie in Zukunft sein werden, ist die Summe aller Gedanken und der daraus resultierenden vergangenen und künftigen Aktionen.

Ob Sie glücklich, unglücklich, hungrig, gesättigt, gesund, krank, übergewichtig oder normalgewichtig sind, entscheiden demnach Sie ganz allein, es wird durch Ihr „Ich“ geschaffen oder anders ausgedrückt, Sie erschaffen sich selbst und in jedem Augenblick neu. Dies geschieht dadurch, dass unser Gehirn die Fähigkeit hat zu lernen. Ja es hat nicht nur diese Anlage, sondern ist ausschließlich dafür konstruiert worden, von wem auch immer.

So ist der Mensch in der Lage, sich an seine Umwelt anzupassen und die dafür notwendigen Strategien zu entwickeln. Einige dieser Strategien sind bereits nach der Geburt angelegt und müssen nicht extra gelernt werden. Man spricht dann von den Selbsterhaltungstrieben.

Weitere Fähigkeiten um uns in unserer Umwelt bewegen und überleben zu können, müssen wir erst lernen, auch wenn die dafür notwendigen körperlichen Voraussetzungen vorhanden sind. Denken Sie an die Sprache, das Laufen, Radfahren oder auch das Schwimmen. Wie perfekt wir diese Handlungen ausüben können, hängt davon ab, wie intensiv wir sie erlernen.

Aber auch die bereits ab der Geburt gut funktionierenden Selbsterhaltungsmechanismen können weiter geschult oder auch verändert werden.
Da es sich hier um ein Lehrbuch handelt, mit welchem Sie Ihr Normalgewicht erreichen wollen, betrachten wir beispielhaft den Trieb für die Nahrungsaufnahme. Gesteuert wird dieser durch das Hunger- und Sättigungsgefühl.
Als gesichert gilt, dass es im Gehirn spezifische Nervenzellen gibt, die dieses Gefühl auslösen können. Sie befinden sich im Hypothalamus und sind räumlich voneinander getrennt. Im ventromedialen Hypothalamus (VMH) das Sättigungszentrum und im lateralen Hypothalamus (LH) das Hungerzentrum; beide Zentren arbeiten getrennt voneinander und sind nie gleichzeitig aktiv.

Wenn die Körperzellen Energiemangel signalisieren, wird das Hungergefühl ausgelöst. Übrigens sind diese Zellen wahrscheinlich die Nervenzellen des Gehirns selbst, da es für seine Arbeit 20% der gesamten Energie des Grundumsatzes benötigt, also rasch einen Mangelzustand bemerkt. Hinzu kommt noch, dass die Nervenzellen auf Glukose als Energielieferant zu 100 % angewiesen sind, da sie nicht, wie zum  Beispiel die Muskelzelle, Energie aus der Milchsäurevergärung nutzen können.
Wir bekommen also Hunger und begeben uns auf die Suche nach Nahrung. Sobald wir Energie (Nahrung) zu uns genommen haben, wird das Hungergefühl abgeschaltet und das Sättigungsgefühl eingeschaltet.

Es gibt also spezielle Nervenzellen im Gehirn, die, wenn sie durch elektrische Potenziale angesteuert werden, „Hunger“ signalisieren, indem sie jetzt ebenfalls entsprechende Signale an andere Körperzellen senden oder umgekehrt eben „Satt“ aus dem Sättigungszentrum.
Soweit so gut, wenn da nicht ein chemischer Botenstoff aus eben diesem Sättigungszentrum freigesetzt werden würde, das Dopamin, auch als Glückshormon bezeichnet.

Dieses Dopamin wird an einen bestimmten Bezirk im Gehirn gesendet, dem Nucleus accumbens - man könnte ihn auch als das Glücksorgan bezeichnen. Dieses „Glückzentrum“ sendet nun an den Hypothalamus körpereigene Opiate und wir fühlen uns wohl und glücklich.
Das Problem dabei ist, dass Dopamin auch durch Süßigkeiten, z.B. Schokolade gebildet bzw. freigesetzt wird.
Jetzt wissen Sie auch, warum Sie immer ein Süßigkeitsverlangen haben, wenn Sie unglücklich, gelangweilt oder auch gestresst sind.
Sie wollen sich wohl fühlen und der schnellste Weg ist eben der über die Zufuhr von konzentrierten Kohlehydraten, wie sie in Süßigkeiten nun mal vorhanden sind.
Sie können sich zusätzlich bei Wikipedia informieren. Dort finden Sie eine sehr ausführliche wissenschaftliche Beschreibung über den Regelkreis Sättigungsgefühl.
>>> Wikipedia
Oder als PDF-Broschüre „populärwissenschaftlich“, was nicht abwertend gemeint ist, da die Broschüre sehr informativ ist.  
>>>  Hunger entsteht im Kopf

Meine E-Books bei Amazon.  
Ein Kindle-Reader ist nicht erforderlich: Einfach auf dem Computer, Tablet, Smartphone lesen. Kostenlose Lese-Apps gibt es bei Amazon
  

Alle Bücher auch als PDF bestellbar. Einfach eine Mail an kilokill@arcor.de senden und den Buchtitel angeben.
Sie erhalten dann die Kontodaten zugesendet und nach Ihrer Überweisung umgehend das bestellte Buch.

 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü